Gründungsurkunde

Was ist der Zweck dieses Dokuments?
und wie erhalte ich sie?

Die Gründungsurkunde auf den Seychellen ist ein Gründungsdokument, das von der Registrierstelle für Unternehmen auf den Seychellen herausgegeben wird, (Finanzdienstleistungsaufsicht, FSA)Dies bedeutet, dass ein neues Unternehmen oder eine neue Geschäftseinheit innerhalb der Gerichtsbarkeit der Seychellen rechtlich gegründet wird.

Benötigen Sie einen Ersatz / eine Kopie einer Gründungsurkunde?

Die FSA (Financial Services Authority) der Seychellen hat die Möglichkeit, eine neue Gründungsurkunde für jede Gesellschaft auf den Seychellen auszustellen.

Der Ersatz eines Certificate of Incorporation sind Herausgegeben von der Seychelles Registrar of Companies (FSA).

Jeder kann das Zertifikat über uns beantragen.

Öffentliche Aufzeichnungen: Einzelpersonen und Organisationen können einen Antrag auf Gründungsurkunde für persönliche oder Forschungszwecke, wie Ahnenforschung, historische Untersuchungen oder akademische Studien. Das Zertifikat enthält zuverlässige Informationen aus den offiziellen Aufzeichnungen des Handelsregisters.

Haben Sie eine Frage? Bitte kontaktieren Sie uns.

Gründungsurkunde Die Gründungsurkunde auf den Seychellen ist ein Gründungsdokument, das vom Handelsregister der Seychellen (Financial Services Authority, FSA) ausgestellt wird und die rechtliche Gründung einer neuen Gesellschaft oder eines neuen Unternehmens innerhalb der Gerichtsbarkeit der Seychellen bestätigt.Gründungsurkunde Die Gründungsurkunde auf den Seychellen ist ein Gründungsdokument, das vom Handelsregister der Seychellen (Financial Services Authority, FSA) ausgestellt wird und die rechtliche Gründung einer neuen Gesellschaft oder eines neuen Unternehmens innerhalb der Gerichtsbarkeit der Seychellen bestätigt.Gründungsurkunde Die Gründungsurkunde auf den Seychellen ist ein Gründungsdokument, das vom Handelsregister der Seychellen (Financial Services Authority, FSA) ausgestellt wird und die rechtliche Gründung einer neuen Gesellschaft oder eines neuen Unternehmens innerhalb der Gerichtsbarkeit der Seychellen bestätigt.

Gründungsurkunde, diese ist enthalten:

Gründungsurkunde
  • Gründungsdatum der Offshore-Gesellschaft auf den Seychellen
  • IBC-Registrierungsnummer der Offshore-Gesellschaft auf den Seychellen
  • Das vorgenannte Unternehmen wurde ordnungsgemäß nach dem Gesetz über internationale Handelsgesellschaften, 2016, gegründet.
  • Der Name des Unternehmens 
  • Unterzeichnet und bevollmächtigt durch den Registrator der Seychellen
  • Kann optional ausgestattet werden mit einem Apostille vom Obersten Gerichtshof der Seychellen ausgestellt werden 
  • Wird als PDF in einer eMail versendet und kann optional auch kostenpflichtig mitgeschickt werden DHL Express-Kurier verschifft werden
  • Bearbeitungszeit des Certificate of Incorporation ca. 5 Arbeitstage

 

Antrag auf die Gründungsurkunde

Sie können einen Antrag stellen, nicht nur der Firmengründer oder Eigentümer. Sie können die Urkunde/Bescheinigung in Bezug auf registrierte IBCs erhalten, indem Sie uns entweder den Firmennamen und/oder die Firmennummer mitteilen.

Wie Sie die Ersatzbescheinigung erhalten: 
Nach erfolgreicher Beantragung stellt der Registrar of Companies die Ersatz-Gründungsurkunde aus. Dieses Dokument enthält in der Regel Angaben wie den Namen des Unternehmens, die Registrierungsnummer und das Datum der Gründung.

Diese Bescheinigung wird optional notariell beglaubigt und mit einer Apostille versehen, falls sie im Ausland vorgelegt werden muss. Dadurch wird sichergestellt, dass das Dokument offiziell als Dokument der Seychellen anerkannt wird. Eine Apostille legalisiert Dokumente für den internationalen Gebrauch, so dass sie gemäß dem Haager Übereinkommen anerkannt werden.

Haager Apostille von den Seychellen

Eine Apostille auf den Seychellen für die Gründungsurkunde dient als unerlässliche Form der Beglaubigung von Dokumenten, die zur Verwendung im Ausland bestimmt sind, das Vertragspartei des Haager Apostille Übereinkommen. Dieser internationale Vertrag vereinfacht das Verfahren zur Beglaubigung der Echtheit von Dokumenten, die zwischen den Mitgliedsländern ausgetauscht werden, indem er die Notwendigkeit einer weiteren Legalisierung oder konsularischen Beglaubigung beseitigt. Das Verständnis des Apostille-Verfahrens auf den Seychellen ist für Privatpersonen und Unternehmen, die an internationalen Transaktionen oder Gerichtsverfahren beteiligt sind, von entscheidender Bedeutung.

Das Apostille-Verfahren auf den Seychellen wird vom seychellischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Verkehr geregelt. Das Ministerium ist für die Ausstellung von Apostillen für verschiedene Arten von Dokumenten zuständig, darunter Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Bildungsabschlüsse, Vollmachten und Firmenregistrierungsdokumente. Mit diesen Apostillen werden die Unterschriften und Siegel auf diesen Dokumenten für gültig erklärt und ihre Echtheit für die Verwendung im Ausland bestätigt.

Die Oberstes Gericht der Seychellen stellt eine Apostille-Bescheinigung aus, die dem Dokument beigefügt oder separat vorgelegt wird. Die Apostille bestätigt, dass die Unterschrift und das Siegel auf dem Dokument echt sind und von den Behörden der Seychellen ordnungsgemäß beglaubigt wurden.

Sie dient der Beglaubigung der Echtheit des Dokuments und gewährleistet seine Anerkennung und Akzeptanz in den Ländern, die dem Haager Apostille-Übereinkommen beigetreten sind.

Sobald ein Dokument mit einer Apostille versehen ist, gilt es als rechtsgültig und kann in jedem anderen Mitgliedsland des Haager Apostille-Übereinkommens verwendet werden. Dies vereinfacht die Vorlage von Dokumenten in ausländischen Gerichtsbarkeiten, da keine weitere Legalisierung oder konsularische Beglaubigung erforderlich ist.

Zusammenfassung einer Haager Apostille von den Seychellen:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Apostille auf den Seychellen für die Gründungsurkunde ist eine wichtige Form der Beglaubigung, mit der die Echtheit von Dokumenten zur Verwendung im Ausland überprüft wird. Indem sie eine Apostille für ihre Dokumente erhalten, können Privatpersonen und Unternehmen deren Rechtsgültigkeit sicherstellen und ihre Akzeptanz bei internationalen Transaktionen und Gerichtsverfahren erleichtern. Das Verständnis des Apostille-Verfahrens und seiner Anforderungen ist für jeden, der seychellische Dokumente im Ausland verwenden oder ausländische Dokumente auf den Seychellen vertrauensvoll und effizient akzeptieren möchte, unerlässlich.

Über die FSA auf den Seychellen

Die Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) auf den Seychellen spielt eine zentrale Rolle bei der Regulierung und Beaufsichtigung des Finanzdienstleistungssektors innerhalb des Landes. Die FSA wurde im Rahmen des Financial Services Authority Act von 2013 gegründet und dient als primäre Regulierungsbehörde, die für die Gewährleistung der Stabilität, Integrität und Transparenz des Finanzsystems der Seychellen verantwortlich ist. Mit einem Mandat, das verschiedene Finanzdienstleistungen umfasst, darunter Banken, Versicherungen, Wertpapiere und Investmentfonds, fungiert die FSA als umfassende Regulierungsbehörde, die eine solide und wettbewerbsfähige Finanzdienstleistungsbranche fördern soll.

Die FSA arbeitet unter der Aufsicht des Ministeriums für Finanzen, Handel, Investitionen und Wirtschaftsplanung und stimmt ihre Aktivitäten mit der nationalen Wirtschaftspolitik und den Regulierungszielen ab. Ihr übergeordneter Auftrag besteht darin, die Sicherheit und Solidität von Finanzinstituten zu gewährleisten, Anleger und Verbraucher zu schützen und die Integrität des Marktes und die finanzielle Integration zu fördern.

Eine der Hauptaufgaben der FSA ist die Zulassung und Beaufsichtigung der auf den Seychellen tätigen Finanzinstitute. Dazu gehören Banken, Versicherungsgesellschaften, Wertpapierhändler, Anlageberater und andere Unternehmen, die in der Finanzintermediation tätig sind. Durch die Festlegung strenger Zulassungsanforderungen und die Durchführung einer laufenden Aufsicht will die FSA sicherstellen, dass diese Institutionen umsichtig arbeiten, die einschlägigen Gesetze und Vorschriften einhalten und hohe Standards der Unternehmensführung und des Risikomanagements aufrechterhalten.Die FSA erstellt auch alle offiziellen Bescheinigungen, wie z. B. das Certificate of Incorporation.

Neben der Zulassung und Beaufsichtigung spielt die FSA eine wichtige Rolle bei der Formulierung und Durchsetzung von Vorschriften für das Verhalten von Finanzdienstleistern. Diese Vorschriften decken ein breites Spektrum von Bereichen ab, darunter Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (AML/CFT), Sorgfaltspflichten gegenüber Kunden, Marktverhaltensstandards und aufsichtsrechtliche Anforderungen. Durch die Festlegung klarer Regeln und Standards versucht die FSA, die Marktdisziplin zu fördern, die Verbraucher vor Finanzmissbrauch zu schützen und die allgemeine Stabilität und Integrität des Finanzsystems zu verbessern.

Darüber hinaus ist die FSA die wichtigste Behörde zur Förderung der Anlegeraufklärung und des Verbraucherbewusstseins auf den Seychellen. Durch verschiedene Outreach-Programme, Seminare und Publikationen klärt die FSA die Öffentlichkeit über Finanzprodukte, Anlagerisiken und Verbraucherrechte auf. Indem die FSA Einzelpersonen in die Lage versetzt, fundierte Finanzentscheidungen zu treffen, will sie die finanzielle Allgemeinbildung verbessern, das Vertrauen in das Finanzsystem fördern und die Interessen von Investoren und Verbrauchern schützen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Mandats der FSA ist es, die Entwicklung und das Wachstum der Finanzdienstleistungsbranche der Seychellen zu fördern. Dazu gehören die Förderung von Innovationen, die Unterstützung von Investitionen und die Schaffung eines günstigen regulatorischen Umfelds für Finanzinnovationen und technologische Initiativen (FinTech). Durch die Annahme technologischer Fortschritte und die Unterstützung innovativer Geschäftsmodelle versucht die FSA, die Wettbewerbsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit des Finanzsektors der Seychellen auf dem globalen Markt zu verbessern.

Zusammenfassung über die FSA:

Iie Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) auf den Seychellen spielt eine vielschichtige Rolle bei der Regulierung und Überwachung der Finanzdienstleistungsbranche. Durch ihre Lizenzierungs-, Aufsichts-, Regulierungs- und Verbraucherschutzfunktionen ist die FSA bestrebt, Finanzstabilität, Marktintegrität, Anlegervertrauen und nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu fördern. Da die Seychellen sich weiterhin als internationales Finanzzentrum positionieren, bleibt die FSA der Aufrechterhaltung der höchsten Standards der Regulierung verpflichtet und trägt zum langfristigen Wohlstand und der Widerstandsfähigkeit des Finanzsystems des Landes bei.